***  Tag des Hundes 15. & 16. Juni 2019  ***     
     ***  10.05.2019 RHD II Kaninchenimpftag  ***     
     ***  Wir wüsnschen frohe Ostern  ***     
     ***  Katzenernährung 2.0 Frühjahrs Challenge  ***     
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Dermatologie & Allergologie

Aufgrund der immer häufiger auftretenden Hauterkrankungen, die oft im Verlauf langwierig und für Patient und Besitzer sehr belastend sein können, haben wir hier unser besonderes Augenmerk gelegt. Von der Diagnostik bis zum individuellen Therapiekonzept begleiten wir Sie.

 

umfasst:

  • Hund, schüttelt, Meine Tierarztpraxis, Potsdam, BabelsbergAusführliche Anamnese besonders bei chronischen Hauterkrankungen

  • Erstellung von Behandlungs- und Therapieplänen

  • Untersuchung von Ohr/Gehörgängen, ggf. auch in Narkose

  • Mikrobiologische Hautuntersuchung inkl. Resistenztest

  • Hautgeschabsel und Hautzytologie in der Praxis

  • Trichogramm

  • Blutuntersuchungen

  • Patientenspezifische Desensibilisierung

  • Beratung bei erforderlicher Eliminationsdiät

 

 

Gut zu Wissen

Heimtiere

Kleine Heimtiere zeigen häufig keinen Juckreiz bei Hauterkrankungen. Nicht selten erkranken sie an Parasiten oder einen für den Menschen (Zoonose) ansteckenden Hautpilz. Wir raten zu einer regelmäßigen Routineuntersuchung von Haut und Fell.

 

Pfoten & Krallen

Die empfindlichste Region wird bei Juckreiz meist beleckt und beknabbert. Durch den ständigen Reiz von Speichel und Zähnen wird die Haut geschädigt. Ein Nährboden für Hefepilze und Bakterien wird geschaffen. Die Ursachen können vielfältig sein, von harmlos bis exotisch. Eine Untersuchung ist immer notwendig. Wir beraten Sie gern.

 

Nasenspiegel

Veränderungen des Nasenspiegels können Hinweise auf eine Autoimmunkrankheit sein. Hierbei ist eine schrittweise Diagnostik essentiell für die Diagnosefindung. Wir helfen gern.

 

Ohren

Welcher Besitzer kennt das nicht, der Klang von permanenten Schütteln des Hundekopfes bei einer Ohreninfektion. Die harmlose Infektion des äußeren Gehörgangs lässt sich in der akuten Phase gut behandeln. Wird diese jedoch chronisch kann die Infektion in die darunterliegenden Anteile des Gehörgangs ausbreiten. Rechtzeitiges Vorstellen verkürzt die Therapiezeit und die lästigen Symptome.

 

Federn

Häufig werden Vögel von Parasiten befallen. Durch den permanenten Juckreiz werden die empfindlichen Tiere stark gestresst. Folge sind Gewichtsreduktion, Verhaltensveränderungen und Federverlust. Auch hier rechtzeitig den Vogel in der Sprechstunde vorstellen.